Inhalt 
  • Auf Spurensuche

    Ein dichtes Netz von Pilgerwegen, das in den vergangenen Jahren stark ausgebaut wurde, durchzieht Kärnten in allen Himmelsrichtungen, verbindet wichtige Wallfahrtskirchen und Andachtsstätten und bietet Anschluss an die großen europäischen Pilgerrouten. Während der Benediktweg, der von Spital am Pyhrn bis nach Gornji Grad in Slowenien führt ebenso wie der Weg des Buches von Passau nach Agoritschach eine starke Nord-Süd Erstreckung aufweisen, besitzt der Hemmapilgerweg ein sternförmig nach Gurk führendes Wegenetz und verlaufen der Jakobs- und der Marienpilgerweg von Ost nach West durch das ganze Bundesland.
    Entlang dieser Wege lassen sich die spirituellen und kulturellen Zentren und Kraftorte des Landes erwandern.

  • Im Vertrauen

    Der nächste Schritt
    ungewiss, gedämpft,
    doch hoffnungsvoll.
    Du bist die Kraft,
    gelassen gehe ich.
    Deine Hand ist auf meiner Schulter.

    P. Leo Thenner

  • Jakob

    Der Weg lockt,
    das Zuhause ist zu eng
    für Geist und Gedanken.
    Hitze und Schweiß treiben dich weiter.
    Das Neue,
    das Unbekannte
    zieht mich.
    Nie fällt das Loslassen leicht.

    P. Leo Thenner

ARGE Pilgern - Jahresprogramm 2016

Pilgern spricht Menschen in ihrer Suche nach Sinn, Entschleunigung, dem Wunsch nach Naturerfahrung oder Neuorientierung an. Fünf große Pilgerwege bieten auch in Kärnten, dem südlichsten Bundesland von Österreich, die Mö...

mehr

Vorpremiere Imagevideos Hemmapilgerweg

Die Region Mittelkärnten lud am Donnerstag, den 26. März 2015, zur Vorpremiere der beiden Hemmapilgerweg-Videos in den Pfarrsaal nach Gurk. Rund 50 Gäste waren der Einladung gefolgt und nutzten die Möglichkeit die neuen Imagevideos als...

mehr

Abschlusspräsentation des Projektes “Pilgern in Kärnten”

Im Rahmen der Abschlusspräsentation des EU-Leader Projekts „Pilgern in Kärnten“ nahmen am Dienstag, den 31. März, rund 60 Personen an der Sternpilgerwanderung nach Wolfsberg teil, wo nach einer ökumenischen Andacht, gefeiert mit Dekan...

mehr

Begleiter

Zertifizierte PilgerbegleiterInnen und BergwanderführerInnen können über dieses Portal gebucht werden, die Ihnen gerne die spirituellen und kulturellen Schönheiten Kärntens zeigen und Sie entlang der Pilgerwege sicher ans Ziel begleiten.

Elisabeth

Elisabeth

Elisabeth Stürzenbecher-Fellner

Meine Begeisterung für’s Fastenwandern möchte ich gerne weitergeben. Gesund sein heißt für mich in der Mitte sein, mich wohlfühlen und aus dem Herzen lächeln. Fasten und die wunderbaren Reize der Natur helfen mir dorthin zurückzufinden, wenn mich der Lärm, die Schnelligkeit, der Leistungsdruck des Alltags zu sehr „verrückt“ haben. Fasten und Stille. Erfahren wie frei man wird durch Verzicht, durch das hinter sich lassen von Abhängigkeiten. Die Kärntner Pilgerwege eignen sich ideal, um zu entschleunigen und gleichzeitig etwas Gutes für seine Gesundheit zu tun.
Telefon: +43 (0)664/9209560.

Christian

Christian

Christian Hohenberger

Meine Empfindung beim Wandern und Pilgern ist die Verschmelzung mit dem, was Gott uns an Schönheiten in der Natur geschenkt hat. Ein kleines Danke liegt darin, anderen Menschen das Sehen und Spüren für diese Schönheiten zu vermitteln. So sind Wandern und Pilgern für mich einfach „Leben“ in seiner Ursprünglichkeit, bei dem nicht das Kreuz am Gipfel, sondern der Weg dorthin im Vordergrund steht.
Telefon: +43 (0)664/3947025.

Jutta

Jutta

Jutta Jester

Meine geführten Wanderungen und Pilgerbegleitungen sollen zu einem Erlebnis
für die Sinne werden. Auf dem Unterwegssein will ich meine Gäste
mit Geschichten begleiten, ihren Blick auf besondere Plätze lenken und
sie auf regionale Kulinarik und Kunst aufmerksam machen.
Telefon: +43 (0)676/9388593

Monika

Monika

Monika Gschwandner-Elkins

Es gibt viele Gründe zu pilgern. Einer davon ist die Suche nach den wahren Werten des Lebens wie Gelassenheit, Heiterkeit, Dankbarkeit und die Gabe, das schöne im Leben wahrzunehmen.
Telefon: +43 (0)660/5252299

Marc

Marc

Marc Horbal

Unser Weg im Alltag, wird durch die Erwartungen und den Druck der Gesellschaft oft dunkel oder steinig. Oft müssen wir aus(auf)brechen um wieder innerliches Licht zu erlangen. Denn die Menge des Lichts in uns, bestimmt die Klarheit unserer Sicht und die Qualität dessen, was wir betrachten.
Telefon: +43 (0)676/3564665.

Susanne

Susanne

Mag. Susanne Schlager

Eine “gewöhnliche” Wanderung, die zum Pilgererlebnis wurde, hat mein Leben stark beeinflusst. Als Kunsthistorikerin zog mich die Architektur der Romanik auf den Jakobsweg, wo ich - für mich damals sehr überraschend -  mehr fand als ich eigentlich suchte. Als Pilgerbegleiterin möchte ich nun auch andere dazu motivieren, diese Begegnung mit der Schöpfung und dem eigenen Ich im Unterwegssein zu erfahren.
Telefon: +43 (0)650/9839292.

Astrid

Astrid

Astrid Legner

Jeder Ort hat seine eigene Geschichte, jede Region ihren eigenen Flair. Die Buntheit der Welt spiegelt sich im Tour-Genuss-Angebot wieder. Die wunderbare Welt des Brauchtums, die Geheimnisse unterschiedlichster Epochen, das Pulsieren verschiedener Städte, die Stille und der Zauber der Natur. Pilgern ermöglicht dies und noch viel mehr. Einfach eintauchen und genießen!
Telefon: +43 (0)699/10109620.

Roland

Roland

Mag. Roland Stadler

Meinen Lebensweg als Pilgerweg begreifen: Erfahrungen von Aufbrechen,  Begegnungen, Gastfreundschaft, Ankommen. Unterwegs aber auch mit Fragen, Suchen, Anstrengung.
Pilgern verbindet mit der Erde und führt himmelwärts. Dabei will ich behutsamer Begleiter sein.
Telefon: +43 (0)676/8772-2117.

Jakobsweg Kärnten

Seit Jahrhunderten übt der Jakobsweg eine faszinierende Anziehungskraft aus und verbindet die Menschen Europas in einem Netz an Wegen, die nach Santiago de Compostela in Spanien führen.

Es ist die Suche nach einem persönlichen Lebenshöhepunkt, nach Sinn, Erfüllung und Heilsein, welche die Menschen seit dem Mittelalter als Pilger auf den Jakobsweg lockt und nicht zuletzt wohl auch die Suche nach Gott.

Wer diesen Weg betreten möchte, muss nicht weit in die Ferne reisen. Wenige Schritte genügen um den Fuß auf den Jakobsweg in Kärnten setzen zu können.

Von Slowenien und der Steiermark her kommend nimmt er bei Lavamünd in Kärnten seinen Anfang und folgt dem Drautal bis nach Oberdrauburg, wo er an der Grenze zu Osttirol seine Fortsetzung am Tiroler Jakobsweg erfährt.

Ein Weg, der sich eingliedert in das große Netz der Jakobswege, die nicht nur die Füße, sondern die ganze Fülle unserer Lebenswege tragen.

Jakobsweg Kärnten Logo

Medien