Inhalt 
  • Wege nach Innen

    Pilgern in Kärnten ist eine Einladung an all jene, die schon immer einmal zu Fuß die verborgenen Schätze des Landes kennen lernen wollten. Hier im Süden von Österreich verbinden die in Summe rund 2.000 km Pilgerwege nicht nur Wallfahrtskirchen und Andachtsstätten und bieten Anschluss an die großen europäischen Pilgerrouten, sondern führen über Berg und Tal vorbei an zahlreichen Seen zu kaum bekannten Plätzen in den entlegenen Dörfern und Tälern mit ihrem einzigartigen landschaftlichen Flair.

  • Im Vertrauen

    Der nächste Schritt
    ungewiss, gedämpft,
    doch hoffnungsvoll.
    Du bist die Kraft,
    gelassen gehe ich.
    Deine Hand ist auf meiner Schulter.

    (P. Leo Thenner SDS)

  • Dem Ziel entgegen

    Wenn die Füße ihren Rhythmus gefunden haben
    und das Ziel in spürbare Nähe rückt;
    wenn der Geist in freudiger Motivation
    sich nach dem ausstreckt, was dort auf uns wartet;
    wenn uns das mit Hoffnung beseelt,
    was es an Zugewinn geben wird;
    und im Herzen entfalten sich Freude und Glück
    über das ersehnte, geschenkte und erreichte Ziel.

    (Franz Ferstl)

  • Hemma

    Gurkerin, du Schöne,
    im Gesicht ein Leuchten,
    prophetisch und klar.
    Du hast Gott geschaut in deinem Vertrauen,
    mit einem Glauben, in Schicksal und Leid gereinigt.
    Dein Blick überwindet Grenzen.

    (P. Leo Thenner SDS)

  • Ewiger

    Dein Name sei über mir.
    In mir.
    Er gebe Kraft.

    Ewiger,
    Dein Licht vertreibe die Angst.
    Es berge mich.

    Ewiger,
    Dein Wort zeige Wege.
    Öffne mein Ohr.
    Bewohne mein Herz.

    (P. Leo Thenner SDS)

ARGE Pilgern in Kärnten

Die ARGE Pilgern in Kärnten

Kärnten weist ein hohe Dichte an Pilgerwegen auf. Die fünf bedeutendsten – Benedikt-, Hemma-, Jakobs-, Marienpilgerweg und der Weg des Buches – besitzen eine Gesamtlänge von zweitausend Kilometern.

Im Mai 2011 wurde die ARGE "Pilgern in Kärnten" mit dem Ziel gegründet, Aktivitäten und strukturrelevante Maßnahmen auf heimischen Pilgerwegen zu vernetzen bzw. zu koordinieren um einen qualitativ hochwertigen Pilgertourismus sicher zu stellen. Es kam zum Schulterschluss zwischen kirchlichen und touristischen Einrichtungen sowie privaten Initiativen. So sind in der ARGE Pilgern in Kärnten neben der katholischen und evangelischen Kirche, den  Pilgerweginitiativen auch die Kärnten Werbung, einige Tourismusregionen und Tourismusvereine vertreten. Gemeinsam wurde mit Oktober 2011 das EU-Leaderprojekt "Pilgern in Kärnten" gestartet.

Nach fast vier Jahren gemeinsamer Arbeit in der ARGE kann heute festgehalten werden, dass es damit zu einer erfolgreichen Bündelung der inhaltlichen, personellen und finanziellen Ressourcen beim Thema Pilgern in Kärnten kam und die einzelnen  Pilgerinitiativen gestärkt wurden. Nun können dem interessierten Gast gut markierte Pilgerrouten, Serviceinformationen und erste Packages für einen Pilger-Urlaub in Kärnten zur Verfügung gestellt werden.

Nicht zuletzt zielen alle getroffenen Maßnahmen im Rahmen des EU-Leaderprojekts auf eine erhöhte Wertschöpfung, vor allem in strukturschwachen Regionen, ab.

Im Detail wurde von der ARGE Pilgen in Kärnten eine Reihe an Maßnahmen und Produkten konzipiert und umgesetzt.

So sind 2000 km Pilgerwege markiert und besitzen einheitliche Standards in der Beschilderung.
Zu allen Pilgerwegen erschienen Broschüren mit Wegbeschreibungen, Kartenmaterial, kulturellen Hinweisen sowie dem Verzeichnis von Pfarren und Gastronomie- bzw. Beherbergungsbetrieben am Weg.
Sämtliche Tagesetappen sind digital erfasst und mit allen Informationen interaktiv im Kärntner Tourenguide abrufbar.
Mit der Homepage pilgerwege-kaernten.at wurde eine umfassende Plattform für Information, Service und Angebote geschaffen.
Das Pilgerreferat der katholischen Kirche bietet zudem eine persönliche Anlaufstelle für sämtlich Fragen zum Thema Pilgern.

Ein umfassendes Maßnahmenpaket entstand im Bereich Marketing und Öffentlichkeitsarbeit:

Eine DVD mit insgesamt elf Imagefilmen zu den Kärntner Pilgerwegen machen Lust auf's Pilgern;
eine Pilgerwegekarte Kärnten, in der sämtliche Wege mit ersten Informationen dargestellt sind, liegt als Printprodukt auf;
und entlang der Pilgerwege werden rund 60 Panoramatafeln mit dem jeweiligen Wegverlauf, Kurzinfos und regionalen Impressionen aufgestellt.

Um Pilgergruppen leichter ein entspanntes Entdecken unserer spirituellen Kraftorte und Pilgerwege zu ermöglichen sind rund 30 Pilgerbegleiter im Laufe des Projekts ausgebildet worden. Die  Ausbildung umfasste nicht nur den Erwerb spiritueller Kompetenzen, sondern auch die Prüfung zum Kärntner Bergwanderführer, sodass eine optimale Begleitung unserer Gäste sicher gestellt ist.

Mit der Schöpfung dieser Grundlagen bieten sich nun ideale Voraussetzungen zum Erstellen erster Pilgerangebote und zur touristischen Nutzung im Bereich des spirituellen, aber auch sanften Tourismus.

 

ARGE Pilgern in Kärnten:

Obmann der ARGE Pilgern in Kärnten: Mag. Roland Stadler

Projektleiterin: Monika Gschwandner-Elkins

Mitglieder der ARGE Pilgern in Kärnten:

Katholische Kirche Kärnten / Referat Pilgern und Reisen
Evangelische Kirche Österreich A.B. / Weg des Buches
ARGE Jakobsweg Kärnten
Regionalentwicklung kärnten:mitte / Hemmaweg
Verein Benedikt be-Weg-t
Verein Marienpilgerweg
Kärnten Werbung Markting und Innovationsmanagement GmbH
NLW Tourismus Marketing GmbH
Region Villach Tourismus GmbH
Tourismusregion Klopeinersee-Südkärnten
Regionalmanagement Lavanttal

ARGE Pilgern in Kärnten Logo

“Ökumenisch auf Ostern zugehen” - Eröffnung der Pilgersaison 2019

Bereits zum 5. Mal wurde am Dienstag in der Karwoche die Pilgersaison eröffnet. Gemeinsam mit der evangelischen Gemeinde Wolfsberg veranstaltete der Verein "Benedikt be-WEG-t" eine Pilgerwanderung, welche heuer bei wunderbarem Frühlingswetter vom Kloster Himmelau bei St. Michael...

mehr

Wanderung zur Eröffnung in das Jubiläumsjahr

Für Samstag, 23. Feb. 2019 luden die Verantwortlichen des Vereins „Benedikt be-WEG-t“ gemeinsam mit dem Österr. Alpenverein, Ortsgruppe St. Paul mit Bergwanderführerin Maria Wright zu einer Pilgerwanderung von St. Paul nach Lavamünd. ...

mehr

11. Sternpilgern im Advent

Wunderbarer Abschluss der heurigen Pilgersaison. Mehr als 180 TeilnehmerInnen – darunter wieder eine Gruppe von Firmlingen und eine große Zahl aus Slowenien - machten sich aus 5 verschiedenen Richtungen auf den Pilgerweg nach St. Paul und wurden dort bei Einbruch...

mehr

Termine

Die Seele baumeln lassen

Die spirituelle Wanderung führt am Hemmapilgerweg von St. Sebastian auf den Magdalensberg und soll unter den TeilnehmerInnen Brücken des Vertrauens bauen, im gemeinsamen Gehen Beziehungen von Mensch zu Mensch entstehen lassen. Treffpunkt: 15.00 Uhr, Pfarrkirche St. Sebstian. Begleitung: Monika Gschwandner-Elkins, Astrid Panger.
Anmeldung unter tourismus@kath-kirche-kaernten.at oder 0463/5877-2115.
Alle weiteren Informationen können Sie dem Detailprogramm entnehmen.

Am Jakobsweg in Südkärnten

Das Referat für Tourismusseelsorge lädt zur traditionellen Pilgerwanderung am Samstag nach Ostern am Jakobsweg von Wasserhofen nach Gallizien. Rast und Impuls gibt es bei der Jakobskirche in Klopein. Das Ziel und der abschließende Pilgersegen ist in der Jakobskirche von Gallizien. Für den Rücktransfer wird gesorgt. Anmeldungen unter: Tel.: 0463/5877-2115

Festveranstaltung 10-Jahre “Benedilt bewegt”

Der Verein "Benedikt bewegt" lädt ein zu einer Festveranstaltung anläßlich des 10-Jahr-Jubiläums.
Beginn um 10.00 Uhr in der Stiftskirche St. Paul
anschließlich Festakt im ARTRIUM des Stiftes.
(weitere Details entnehmen Sie bitte der angefügten Einladung!)
Dazu sind alle herzlich eingeladen!

3. Spittaler Pilgertag

Auch in diesem Jahr steht der Jakobsweg im Zentrum des 3. Spittaler Pilgertages. Ausgangspunkt ist die Filialkirche St. Jakob ob Ferndorf, von wo wir, spirituell eingestimmt von Dechant Ernst Windbichler und musikalisch begleitet vom Kirchenchor Molzbichl, bis nach Spittal a. d. Drau pilgern. Anmeldungen werden unter 0463/5877-2115 entgegengenommen. Alle weiteren Details können Sie dem Anhang im Downloadbereich entnehmen.

Ökumenischer Bergeweg 2019

Der Pilgertag beginnt um 5.00 Uhr morgens bei der Evangelischen Kirche in Bad Kleinkirchheim und führt über ca. 30 km in 700 bis 1100 Seehöhe bis nach Arriach. Für die Teilnehmer steht ein Shuttledienst zur Verfügung. Anmeldung für den Shuttledienst bis spätestens Samstag, 4. Mai - 12 Uhr beim Busunternehmen Klammer, Tel.: 04247 8564 bzw. 0664 2013109.
Weitere Information: benno.karnel@kath-kirche-kaernten.at, Tel.: 0676/8772-2433

Spirituelle Wanderung Dobratsch Rundwanderweg, Teil 1

Der Dobratsch als markanter Bergstock im Zentrum Kärntens zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen des Landes. Zahlreiche Wanderwege führen zum Gipfel, von wo sich grandiose Ausblicke auf das Gailtal und die Julischen Alpen bieten. Doch nicht minder interessant ist es das Dobratsch-Massiv auf dem seit einigen Jahren bestehenden Rundwanderweg zu erkunden, der in einigen Abschnitten dem Streckenverlauf vom "Weg des Buches" und "Marienpilgerweg"entspricht, aber in entgegengesetzter Richtung verläuft. Begleitung: Monika Gschwandner-Elkins, Dr. Manuela Maier. Das Detailprogramm können Sie dem Anhang entnehmen.

Anreise und Angebote

Eine neue Pilgerbewegung ist in den letzten Jahren in Europa entstanden. Ob vor der Haustür oder auf den großen Pilgerwegen Europas, ob allein oder in Gruppen: Pilgern spricht Menschen in ihrer Suche nach Sinn, Entschleunigung, dem Wunsch nach Naturerfahrung oder Neuorientierung an. Nutzen Sie die zahlreiche Pilgerwege in Kärnten als Möglichkeit, der Sehnsucht nach einer Auszeit zu folgen.

Ihre Anreise nach Kärnten
  • Ihre Anreise nach Kärnten

Ihre Anreise nach Kärnten

Preis: -

Nutzen Sie die vielen Anreisemöglichkeiten nach Kärnten - einen Überblick erhalten Sie hier. Besonders empfehlenswert ist die Anreise mit Bus oder Bahn. Nutzen Sie dann das Bahnhofshuttle um sich direkt zu Ihrer Unterkunft bringen zu lassen. Sie schonen damit die Umwelt und ihre Brieftasche.

Ihre Anreise nach Kärnten

Radpilgern am Benediktweg in Bayern
  • Radpilgern am Benediktweg in Bayern

Radpilgern am Benediktweg in Bayern

Preis: 290

Anreise mit Bus nach Weltenburg - weitere Details lt. angefügtem Programm

Radpilgern am Benediktweg in Bayern

Zu Fuß nach Maria Luggau
  • Zu Fuß nach Maria Luggau
  • Zu Fuß nach Maria Luggau
  • Zu Fuß nach Maria Luggau
  • Zu Fuß nach Maria Luggau
  • Zu Fuß nach Maria Luggau

Zu Fuß nach Maria Luggau

Preis:

Zu Fuß nach Maria Luggau

Spirituelle Auszeit in den Bergen 1
  • Spirituelle Auszeit in den Bergen 1
  • Spirituelle Auszeit in den Bergen 1

Spirituelle Auszeit in den Bergen 1

Preis: € 485,00

In Maria Luggau ist ein neues spirituelles Angebot am Marienpilgerweg entstanden, mit Unterbringung in dem an die Basilika angebauten Servitenkloster,  einem Ort von dem eine besondere spirituelle Kraft ausgeht und an dem der Glaube gelebt wird. Die umgebenden Berge schaffen in ihrer Erhabenheit, in ihrer Größe und in ihrer Zeitlosigkeit die idealen Rahmenbedingungen, um eine Auszeit zu nehmen und sich selbst zu finden.

Für die spirituelle Begleitung und Wanderführung während der ganzen Woche sorgen zwei erfahrene PilgerbegleiterInnen und Kärntner BergwanderführerInnen.

Das Detailprogramm können Sie dem Anhang entnehmen.

Spirituelle Auszeit in den Bergen 1

Von Admont nach Gurk
  • Von Admont nach Gurk

Von Admont nach Gurk

Preis: € 550,00

Stift Admont, der Ausgangspunkt der Jahreswallfahrt am Hemmapilgerweg nach Gurk, geht auf eine Stiftung der hl. Hemma zurück. Die Pilgerwoche verbindet somit zwei wichtige Klöster, deren Geschichte eng mit der Heiligen verbunden ist. Aufbruch und Ankunft stehen im Zeichen dieser besonderen Frau, die seit Jahrhunderten in Kärnten, der Steiermark und Slowenien große Wertschätzung besitzt und deren Grab  in der Krypta des Gurker Domes das Zentrum der Verehrung darstellt.

Begleitung: Diakon Wolfgang Griesebner

Das Detailprogramm mit allen wichtigen Informationen finden Sie im Downloadbereich.

Von Admont nach Gurk

Grenzenlos Pilgern
  • Grenzenlos Pilgern

Grenzenlos Pilgern

Preis:

Auf den Spuren des hl. Benedikt und des sel. Bischofs Anton Maria Slomsek

Start um 8.30 Uhr in St. Paul - über den Eisersattel und hl. Grab nach Bleiburg

Am 2. Tag geht es weiter nach Prevalje, Ravne und Sveti Kriz.

Grenzenlos Pilgern

303. Wallfahrt nach Maria Waitschach
  • 303. Wallfahrt nach Maria Waitschach

303. Wallfahrt nach Maria Waitschach

Preis:

Eine der ältesten traditionellen Prozessionen Kärntens führt die Gläubigen der Pfarren Steirisch- und Kärntnerisch-Laßnitz alljährlich zur Wallfahrtskirche Maria Waitschach. Bereits seit 1715, als die Pest auch in der Laßnitzer Gegend ihre Opfer forderte, wird diese Dankprozession alljährlich durchgeführt. Die gesamte Wegstrecke von Kärntnerisch-Laßnitz über den Priewald, Ingolsthal, St. Salvator, Friesach und Dobritsch nach Maria Waitschach zur „Mutter der Gnade" umfasst etwa 50 km, die inzwischen allerdings abschnittsweise mit dem Bus zurückgelegt werden, wodurch sich die Strecke auf  25 - 35 km reduziert.

Das Detailprogramm können Sie dem Anhang entnehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Werner Obweger unter der Nummer: 0676/9710366.

303. Wallfahrt nach Maria Waitschach

Auf dem Benediktweg von St. Paul nach Aquilea
  • Auf dem Benediktweg von St. Paul nach Aquilea

Auf dem Benediktweg von St. Paul nach Aquilea

Preis: 300 - 900,--

Jubiläumspilgerwanderung nach Aquileia

310 km von St. Paul/Lavanttal auf neuen Etappen des Benediktweges durch Westslowenien, 1. bis 14. September 2019

Rechtzeitig zum zehnjährigen Bestehen des Benediktweges gibt es die Jubiläumspilgerwanderung vom Urspungsort St. Paul im Lavanttal nach Aquileia, das 2019 seine 2200-jährige Stadtgeschichte feiert. Die insgesamt 14 Tagesetappen - zwischen 14 und 30 km lang - führen quer durch Slowenien, auf teilweise völlig neuen Etappen des Benediktweges. Sie schließen die Lücke unseres Pilgerweges nach Italien, wo er bis nach Montecassino geht.

Einstiege sind ab Gornij Grad (5. Etappe), Škofja Loka (8. Etappe) und Idrija (10. Etappe) möglich. Die Unterbringung erfolgt 2x in Klöstern, 2x in Berghütten (Matratzenlager) und sonst in einfachen Hotels. Ein Begleitfahrzeug wird beigestellt. Wegen der begrenzten Unterkunftsmöglichkeiten ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt.

Weitere Infos und Anmeldung (mit verbindlicher Einzahlung des Kostenbeitrages): Johannes Maier: +43 (0)664 6202 218; joh.maier@icloud.com; In Slowenisch: Sylvester Pecoler: +43 680 4401291

Ob 10. obletnici romarski pohod v Akvilejo (Italijo)

310 km. Od St. Paula v Lavantalski-dolini do Akvileje v Italiji in na novih romarskih poteh od 1. do 14. Septembra 2019

Pravočasno za 10. obletnico Benediktove romarske poti je pohod od St. Paula v Lavantalski dolini v Akvilejo v Italijo, katera praznuje letos (2019) 2200 let tega mesta. Skupaj je 14 - dnevnih etap, ki so dolge med 14 in 30 km na dan. Na delno povsem novih etapah Benediktove poti, v Italijo, katere se nadaljujejo do Montecassina.Pridružitev je možna iz Gornjega Grada (5. etapa) Škofje Loke (8. etapa) in Idrije (10. etapa). Prenočišče je 2x samostanih, 2x planinskih domovih in v preprostih hotelih. Na razpolago je tuđi spremljevalno vozilo.Zaradi omejene namestitve (prenočišč) je število udeležencev omejeno na 15 oseb!

Dodatne informacije (obvezen prospevek): Johannes  Maier: +43 664 6202 218; joh.maier@icloud.com; V slovenščini: Sylvester Pecoler: +43 680 4401291

 

1. Tag:  SO 01. Sept. 2019

St. Paul - Dravograd  (rd. 26 km, 7 h Gehzeit, Aufstieg: 600 m, Abstieg: 700 m)

2. Tag  MO 02. Sept. 2019  Dravograd - Sv. Danijel/Razbor

(rd. 28 km, 8 h Gehzeit, Aufstieg: 800 m, Abstieg: 300 m) 3. Tag

3. Tag DI 03. Sept. 2019  Sv. Danijel/Razbor - Mozirje/Nazarje

(rd. 24 km, 6 h Gehzeit, Abstieg: 1.100 m, Aufstieg: 600 m )

4. Tag: MI 04. Sept. 2019 Nazarje - Gornji Grad

(rd. 15 km, 4 h Gehzeit, Aufstieg: 200 m, Abstieg: 200 m)

5. Tag DO 05. Sept. 2019 Gornji Grad - Kamnik

(rd. 24,5 km, 8 h Gehzeit, Aufstieg: 700 m, Abstieg: 750 m)

6. Tag  FR 11. 06. Sept. 2019 Kamnik - Vodice/Repnje

(rd. 16 km, 4,5 h Gehzeit, Aufstieg: 100 m, Abstieg: 150 m)

7. Tag:   SA 7. Sept. 2019 Repnje - Škofja Loka

(rd. 19 km, 5 h Gehzeit, Aufstieg: 300 m, Abstieg: 260 m)

8. Tag  SO 8. Sept. 2019 Škofja Loka - Žiri

(rd. 32 km !! 10 h Gehzeit, Aufstieg: 1.100 m, Abstieg: 1000 m, anstrengend)

9. Tag MO 9. Sept. 2019 Žiri - Idrija

(rd. 17,5 km, 6,5 h Gehzeit, Aufstieg: 700 hm, Abstieg: 800 m )

10. Tag: DI 10. Sept. 2019 IDRIJA - RIFUGIO GOLAKI

(rd. 29 km, 9,5 h Gehzeit, Aufstieg: 1.700 hm, Abstieg: 800 hm)

11. Tag MI 11. Sept. 2019 RIFUGIO GOLAKI - DORNBERK

(rd. 24 km, 7 h Gehzeit, Abstieg: 1.600 m, Aufstieg: 300 m)

12. Tag DO 12. Sept. 2019 DORNBERK— Burgkloster MIREN

ca. 17 km, 6 h Gehzeit, Aufstieg: 800 m, Abstieg: 750 m

13. Tag: FR 13. Sept. 2019 Miren - San Canzian/Isonzo

(rd. 26 km, 7 h Gehzeit, Aufstieg: 150 hm, Abstieg: 200 hm)

14. Tag SA 14. Sept. 2019San Canzian – Aquilea – Heimfahrt St. Paul

(rd. 14 km, 3,5 h Gehzeit, Aufstieg: 50 m, Abstieg: 50 m)

 

KOSTEN:

Im Kostenbeitrag (€ rd. 700.-) inbegriffen:  13 Nächtigungen m. Frühstück (einfache 1-3 Stern-Unterkünfte, Mehrbettzimmer)

9 x Mittagessen (5x Selbst-/Jausenverpflegung), 12 x Abendessen (Essen in der Regel einfache Pilgermenüs, 1x a la Carte auf eigene Kosten)

Rücktransfer mit Kleinbus,  Begleitfahrzeug (Begleitgepäck, Teiltransport bei anspruchsvollen Etappen)

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 15 Personen begrenzt, weil auf einzelnen Etappen nur begrenzt Unterkünfte zur Verfügung stehen!

Die Teilnahme ist abschnittsweise möglich (Anreise zu Ausgangsort ist selbst zu organisieren), ab: Gornji Grad (5. Tag/Etappe), Kosten rd. 500.-

Skofja Loka (8. Tag/Etappe), Kosten rd. 400.-  Idrija (ab 10.Tag/Etappe), Kosten rd. 300.-

Der Veranstalter übernimmt keine wie immer geartete Haftung für die Pilgerwanderung!

VEREIN BENEDIKT BE-WEG-T,   9470 St. Paul/Lav., Hauptstraße 1

Anmeldungen sind bis spätestens 1. August 2019 zu richten: per Email an: maierhannes05@gmail.com oder per Post an: Hannes Maier Kollerhofsiedlung 94, 9470 St. Paul/L.

Die Anmeldung ist nur mit der Einzahlung des Kostenbeitrages in der Höhe von Euro 200 .– (pro Person) gültig! Raiba 9470 St. Paul/L.: IBAN: AT84 3950 0000 0002 4315 BIC: RZKTAT2K500

Kennwort: Jubiläumspilgern 2019. Für die Organisation der  Pilgerwanderung verantwortlich: Dr. Johannes Maier: +43 (0) 664 6202 218  (Email: maierhannes05@gmail.com)

Kontakt in Slowenisch: Silvester Pecoler: +43 (0) 680 4401291  

Auf dem Benediktweg von St. Paul nach Aquilea

Spirituelle Auszeit in den Bergen 2
  • Spirituelle Auszeit in den Bergen 2
  • Spirituelle Auszeit in den Bergen 2

Spirituelle Auszeit in den Bergen 2

Preis: € 485,00

In Maria Luggau ist ein neues spirituelles Angebot am Marienpilgerweg entstanden, mit Unterbringung in dem an die Basilika angebauten Servitenkloster,  einem Ort von dem eine besondere spirituelle Kraft ausgeht und an dem der Glaube gelebt wird. Die umgebenden Berge schaffen in ihrer Erhabenheit, in ihrer Größe und in ihrer Zeitlosigkeit die idealen Rahmenbedingungen, um eine Auszeit zu nehmen und sich selbst zu finden.

Für die spirituelle Begleitung und Wanderführung während der ganzen Woche sorgen zwei erfahrene PilgerbegleiterInnen und Kärntner BergwanderführerInnen.

Das Detailprogramm können Sie dem Anhang entnehmen.

Spirituelle Auszeit in den Bergen 2

Pilgerwanderung “Von Kloster zu Kloster”
  • Pilgerwanderung “Von Kloster zu Kloster”

Pilgerwanderung “Von Kloster zu Kloster”

Preis:

An drei TAgen pilgern wir von "Kloster zu Kloster"

1. Tag: Fahrt von ST. Paul nach Spital/Pyhrn - WAnderung nach Admont

2. Tag: Von Admont nach Trieben zum GH Braun

3. Tag: Über das Kettentörl zum Ingeringsee und weiter nach Seckau

Pilgerwanderung “Von Kloster zu Kloster”

Begleiter

Zertifizierte PilgerbegleiterInnen und BergwanderführerInnen können über dieses Portal gebucht werden, die Ihnen gerne die spirituellen und kulturellen Schönheiten Kärntens zeigen und Sie entlang der Pilgerwege sicher ans Ziel begleiten.

Monika

Monika

Monika Gschwandner-Elkins

Es gibt viele Gründe zu pilgern. Einer davon ist die Suche nach den wahren Werten des Lebens wie Gelassenheit, Heiterkeit, Dankbarkeit und die Gabe, das schöne im Leben wahrzunehmen.
Telefon: +43 (0)660/5252299

Elisabeth

Elisabeth

Elisabeth Stürzenbecher-Fellner

Meine Begeisterung für’s Fastenwandern möchte ich gerne weitergeben. Gesund sein heißt für mich in der Mitte sein, mich wohlfühlen und aus dem Herzen lächeln. Fasten und die wunderbaren Reize der Natur helfen mir dorthin zurückzufinden, wenn mich der Lärm, die Schnelligkeit, der Leistungsdruck des Alltags zu sehr „verrückt“ haben. Fasten und Stille. Erfahren wie frei man wird durch Verzicht, durch das hinter sich lassen von Abhängigkeiten. Die Kärntner Pilgerwege eignen sich ideal, um zu entschleunigen und gleichzeitig etwas Gutes für seine Gesundheit zu tun.
Telefon: +43 (0)664/9209560.

Barbara

Barbara

Barbara Pecoler

Ich bin Pilgerbleiterin am Benediktweg und beschränke meine Tätigkeit aus zeitlichen Gründen vorerst auf 1-tägige Pilgerwanderungen. Wer also gerne pilgernd die spirituellen und kulturellen Besonderheiten des Lavanttales kennenlernen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bei mir zu melden.
Telefon: +43 (0)676/3766535.


Susanne

Susanne

Mag. Susanne Schlager

Eine “gewöhnliche” Wanderung, die zum Pilgererlebnis wurde, hat mein Leben stark beeinflusst. Als Kunsthistorikerin zog mich die Architektur der Romanik auf den Jakobsweg, wo ich - für mich damals sehr überraschend -  mehr fand als ich eigentlich suchte. Als Pilgerbegleiterin möchte ich nun auch andere dazu motivieren, diese Begegnung mit der Schöpfung und dem eigenen Ich im Unterwegssein zu erfahren.
Telefon: +43 (0)650/9839292.

Marc

Marc

Marc Horbal

Unser Weg im Alltag, wird durch die Erwartungen und den Druck der Gesellschaft oft dunkel oder steinig. Oft müssen wir aus(auf)brechen um wieder innerliches Licht zu erlangen. Denn die Menge des Lichts in uns, bestimmt die Klarheit unserer Sicht und die Qualität dessen, was wir betrachten.
Telefon: +43 (0)676/3564665.

Jutta

Jutta

Jutta Jester

Meine geführten Wanderungen und Pilgerbegleitungen sollen zu einem Erlebnis
für die Sinne werden. Auf dem Unterwegssein will ich meine Gäste
mit Geschichten begleiten, ihren Blick auf besondere Plätze lenken und
sie auf regionale Kulinarik und Kunst aufmerksam machen.
Telefon: +43 (0)676/9388593

Maria

Maria

Maria Wright

Pilgern bedeutet für mich mit Gleichgesinnten auf dem Weg sein,  dabei physische und psychische Grenzen erkennen, akzeptieren und auch überschreiten.  Außerdem ist es für mich eine beglückende Art meinen Glauben an Jesus Christus im Sinne des Evangeliums leben zu dürfen.  Als Pilgerbegleiterin liegen meine Schwerpunkte am Benedikt- und am Slomšekweg.
Telefon: +43 (0)676/8772-7145

Robert

Robert

Robert Graimann

Wussten Sie schon, dass es auch einen evangelischen Pilgerweg in Kärnten gibt? Hier kann man die evangelisch geprägten Regionen Kärntens erwandern und entlang der alten Bibelschmugglerpfade der Geschichte und dem Schicksal der Evangelischen nachspüren. Telefon: +43 (0)664/4445459

Manuela

Manuela

Dr. Manuela Maier

Im Unterwegssein durch bekannte und unbekannte Landschaften öffnen wir uns dem Naturerleben, der Stille und meditativen Schönheit um uns. All dies bietet einen wunderbaren Rahmen, doch die wertvollen Inhalte einer Pilgerwanderung füllen die Gespräche mit Menschen. Pilgern heißt für mich Lebensschule und das Erkennen, was im Leben zählt, um glücklich und zufrieden zu sein. Tel.: +43 (0)664/5201465

„Ein Pilger bin ich, Herr.
Auf meinen Wegen ist Deine Liebe immerzu bei mir.
Wo ich auch gehe, Du kommst mir entgegen:
Letztendlich führt mich jeder Weg zu Dir.“
(Text :© Markus Pytlik)

Hanni

Hanni

Hanni Gratzer

Pilgern ist mehr als Gehen! Es verbindet mit der Schöpfung, die Sinne öffnen sich und wir erleben uns als Teil im großen Ganzen. Pilgern erdet, die Schritte werden zum GEH-bet und am Ende wirst Du bei Dir angekommen sein. Telefon: +43 (0) 664 73648889

Rudolf

Rudolf

Rudolf Eggarter

Sie wollen etwas ganz Besonderes erleben? Dann machen Sie sich entlang der Kärntner Pilgerwege mit Lamas auf den Weg, denn diese helfen beim langsamen Gehen. Übergeben Sie Ihrem Begleittier ganz einfach das Gepäck und finden Sie im Gehen durch die reizvolle Landschaft Kärntens Ruhe und Kraft für die Herausforderungen des Alltags.
Telefon: +43 (0)650/6085500

Christian

Christian

Christian Hohenberger

Meine Empfindung beim Wandern und Pilgern ist die Verschmelzung mit dem, was Gott uns an Schönheiten in der Natur geschenkt hat. Ein kleines Danke liegt darin, anderen Menschen das Sehen und Spüren für diese Schönheiten zu vermitteln. So sind Wandern und Pilgern für mich einfach „Leben“ in seiner Ursprünglichkeit, bei dem nicht das Kreuz am Gipfel, sondern der Weg dorthin im Vordergrund steht.
Telefon: +43 (0)664/3947025.

Rosemarie

Rosemarie

Rosemarie Spök

Unser kostbarstes Geschenk ist die Natur, der Artenreichtum, die Lebensräume. Wieder bewusst sehen und begreifen lernen, dass wir in allen Geschöpfen dem Schöpfer begegnen und das jede Pflanze und jedes Tier unabhängig von seinem Nutzwert einen hohen Eigenwert hat, der zu achten und zu schützen ist, sehe ich als Ziel meiner Pilgerwanderungen.
Ich biete Wanderungen am Hemmapilgerweg im Bereich Loibl- und Rosental an, begleite aber auch Gruppen am Bischof Paulitsch Pilgerweg, der im Raum Ferlach – Maria Rain den Hemmapilgerweg quert, ebenso wie Führungen am Schöpfungsweg um die Kirche St. Leonhard im Loibltal und am Baron Born Wanderweg hoch über der Loiblstraße.
Telefon: +43 (0)699/15997577.

Sieglinde

Sieglinde

Sieglinde Salbrechter

Beim Pilgern lernen wir achtsam mit der Natur umzugehen, die mit ihrer wunderbaren Pflanzenwelt und bunten Blütenpracht unsere Landschaft prägt. Pilgerwanderungen, verbunden mit einer Einführung in die heimische Kräuter- und Volksheilkunde sind eine Bereicherung für Körper und Geist und bieten die einmalige Gelegenheit die ganzheitliche, gesundheitsfördernde und präventive Wirkung von Heilfplanzen in Kärnten kennen zu lernen.
Telefon: +43 (0)664/7678340.

Hans

Hans

Hans Goldberger

Spirituelles und meditatives Wandern, Sonnenaufgangswanderungen und Erlebniswanderungen in den Gailtaler Alpen, Karnischen Alpen und den Lienzer Dolomiten zählen zu meinen Schwerpunktthemen. Tel.: +43(0) 664/4627459, Email: johann.goldberger@gmail.com

Roland

Roland

Mag. Roland Stadler

Meinen Lebensweg als Pilgerweg begreifen: Erfahrungen von Aufbrechen,  Begegnungen, Gastfreundschaft, Ankommen. Unterwegs aber auch mit Fragen, Suchen, Anstrengung.
Pilgern verbindet mit der Erde und führt himmelwärts. Dabei will ich behutsamer Begleiter sein.
Telefon: +43 (0)676/8772-2117.

Rudi

Rudi

Rudi Schorer

„Pilgern‘“ übersetze ich gerne als „gehen zum Innehalten“, „gehen zum Ankommen“.  So gesehen ist Pilgern ein zentrales Motiv in jeder Biografie.Was liegt näher, als dieses offenbare Geheimnis des Mensch-Seins zu kultivieren? Und wo, wenn nicht in Kärntens wunderbarer Natur? Meine Wanderungen möchten “Seelen-pfleglich” und “Herz-berührend” sein.
Telefon: +43 (0)676/6374268.

Julia

Julia

Mag. Julia Puhr

Ich biete Pilgerwanderungen im Raum St. Veit/Glan und Umgebung an. Ziel der Wanderungen ist es, zu sich selbst und zu einer inneren Gelassenheit und Ruhe zu finden. Die Pilgerwanderungen bieten dabei aber auch genügend Zeit, um die geschichtsträchtige Umgebung von St. Veit mit ihren zahlreichen Kirchen, Burgen und Schlössern kennen zu lernen und auch ganz bewusst die abwechslungsreiche und atemberaubend schöne Naturlandschaft dieser Region zu genießen.
Telefon: +43 (0)650/2622794

Astrid

Astrid

Astrid Legner

Jeder Ort hat seine eigene Geschichte, jede Region ihren eigenen Flair. Die Buntheit der Welt spiegelt sich im Tour-Genuss-Angebot wieder. Die wunderbare Welt des Brauchtums, die Geheimnisse unterschiedlichster Epochen, das Pulsieren verschiedener Städte, die Stille und der Zauber der Natur. Pilgern ermöglicht dies und noch viel mehr. Einfach eintauchen und genießen!
Telefon: +43 (0)699/10109620.

Medien