Inhalt 
  • Ich hebe meine Augen zu den Bergen.
    Woher kommt mir Hilfe?
    Meine Hilfe kommt vom Herrn,
    der Himmel und Erde gemacht hat.
    Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen,
    und der dich behütet, schläft nicht.
    (Aus dem 121. Psalm)

  • Der Herr ist mein Hirte,
    mir wird nichts mangeln.
    Er weidet mich auf einer grünen Au
    und führet mich zum frischen Wasser.
    Er erquicket meine Seele.
    Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
    (23. Psalm)

  • Die Himmel erzählen die Ehre Gottes
    und die Feste verkündigt seiner Hände Werk.
    Ein Tag sagt’s dem andern,
    ohne Sprache und ohne Worte;
    unhörbar ist ihre Stimme.
    Ihr Schall geht aus in alle Lande
    und ihr Reden bis an die Enden der Welt.
    (Aus dem 19. Psalm, Verse 2 - 7)

  • Herr, zeige mir die Wege
    und lehre mich deine Steige!
    Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich!
    Denn du bist der Gitt, der mir hilft;
    täglich harre ich auf dich.
    (Aus dem 25. Psalm, Verse 4 - 11)

Der Weg des Buches

Die Bibel selber lesen – das war im 16. Jahrhundert revolutionär. Martin Luther übersetzte sie erstmals ins Deutsche. Viele Menschen lernten dadurch überhaupt lesen und wurden Protestanten – sehr zum Missfallen der katholischen Obrigkeit, die die Losung „Glaube oder Heimat“ ausgab. Wer in Österreich nicht wieder katholisch werden wollte, musste seinen Glauben im Geheimen praktizieren oder wurde zur Emigration gezwungen. Auf abenteuerlichen Wegen und unter der Gefahr erwischt und schwer bestraft zu werden, wurden Lutherbibeln, Gesang- und Gebetsbücher nach Österreich auch in entlegene Bergtäler geschmuggelt, dorthin, wo sich der protestantische Glaube am stärksten hielt. Im Oktober 2008 hat die Evangelische Kirche A.B. in Österreich den „Weg des Buches“ – auf den Spuren der Bibelschmuggler und Geheimprotestanten – offiziell eröffnet und das Wanderbuch „Der Weg des Buches“ mit 29 ausführlich beschriebenen Tagesetappen und einem Bibelleseplan sowie den kirchen-, kultur- und kunstgeschichtlichen Führer „Buch zum Weg“ in der Salzburger Edition Tandem herausgebracht.

Der Weg des Buches Logo

Pilgertermine & Spirituelle Wanderungen 2018

Auch das Jahr 2018 bietet wieder ein umfangreiches Angebot an Pilgerveranstaltungen in ganz Kärnten und darüber hinaus. Die Termine sind fixiert, Details zu den einzelnen Programmpunkten sind in Vorbereitung....

mehr

Jahresprogramm 2017

Lieber Pilgerfreunde! Nehmt den Kalender zur Hand und reserviert Euch rechtzeitig das eine oder andere Wochenende für unsere Pilger-Aktivitäten. Wir freuen uns schon jetzt auf ein gemeinsames Unterwegssein im Jahr 2017....

mehr

Vorpremiere Imagevideos Hemmapilgerweg

Die Region Mittelkärnten lud am Donnerstag, den 26. März 2015, zur Vorpremiere der beiden Hemmapilgerweg-Videos in den Pfarrsaal nach Gurk. Rund 50 Gäste waren der Einladung gefolgt und nutzten die Möglichkeit die neuen Imagevideos als...

mehr

Termine

Spirituelle Wanderung Dobratsch Rundwanderweg, Teil 1

Der Dobratsch als markanter Bergstock im Zentrum Kärntens zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen des Landes. Zahlreiche Wanderwege führen zum Gipfel, von wo sich grandiose Ausblicke auf das Gailtal und die Julischen Alpen bieten. Doch nicht minder interessant ist es das Dobratsch-Massiv auf dem seit einigen Jahren bestehenden Rundwanderweg zu erkunden, der in einigen Abschnitten dem Streckenverlauf vom "Weg des Buches" und "Marienpilgerweg"entspricht, aber in entgegengesetzter Richtung verläuft. Begleitung: Monika Gschwandner-Elkins, Dr. Manuela Maier. Das Detailprogramm können Sie dem Anhang entnehmen.

Spirituelle Wanderung Dobratsch Rundwanderweg, Teil 3

Ausgehend von Nötsch gibt es an diesemTag die Möglichkeit, einige Gailtaler Ortschaften kennenzulernen, an welchen man für gewöhnlich nur vorbeifährt. Ab Feistritz folgen wir dem Verlauf des Marienpilgerweges und besuchen bei dieser Gelegenheit auch die Wallfahrtskirche Göriach. Höhepunkt und Abschluss des Tages ist eine Führung durch die Klosterruine von Arnoldstein. Begleitung: Monika Gschwandner-Elkins, Dr. Manuela Maier. Das Detailprogramm können Sie dem Anhang entnehmen.

Anreise und Angebote

Eine neue Pilgerbewegung ist in den letzten Jahren in Europa entstanden. Ob vor der Haustür oder auf den großen Pilgerwegen Europas, ob allein oder in Gruppen: Pilgern spricht Menschen in ihrer Suche nach Sinn, Entschleunigung, dem Wunsch nach Naturerfahrung oder Neuorientierung an. Nutzen Sie die zahlreiche Pilgerwege in Kärnten als Möglichkeit, der Sehnsucht nach einer Auszeit zu folgen.

Ihre Anreise nach Kärnten
  • Ihre Anreise nach Kärnten

Ihre Anreise nach Kärnten

Preis: -

Nutzen Sie die vielen Anreisemöglichkeiten nach Kärnten - einen Überblick erhalten Sie hier. Besonders empfehlenswert ist die Anreise mit Bus oder Bahn. Nutzen Sie dann das Bahnhofshuttle um sich direkt zu Ihrer Unterkunft bringen zu lassen. Sie schonen damit die Umwelt und ihre Brieftasche.

Ihre Anreise nach Kärnten

Begleiter

Zertifizierte PilgerbegleiterInnen und BergwanderführerInnen können über dieses Portal gebucht werden, die Ihnen gerne die spirituellen und kulturellen Schönheiten Kärntens zeigen und Sie entlang der Pilgerwege sicher ans Ziel begleiten.

Christian

Christian

Christian Hohenberger

Meine Empfindung beim Wandern und Pilgern ist die Verschmelzung mit dem, was Gott uns an Schönheiten in der Natur geschenkt hat. Ein kleines Danke liegt darin, anderen Menschen das Sehen und Spüren für diese Schönheiten zu vermitteln. So sind Wandern und Pilgern für mich einfach „Leben“ in seiner Ursprünglichkeit, bei dem nicht das Kreuz am Gipfel, sondern der Weg dorthin im Vordergrund steht.
Telefon: +43 (0)664/3947025.

Robert

Robert

Robert Graimann

Wussten Sie schon, dass es auch einen evangelischen Pilgerweg in Kärnten gibt? Hier kann man die evangelisch geprägten Regionen Kärntens erwandern und entlang der alten Bibelschmugglerpfade der Geschichte und dem Schicksal der Evangelischen nachspüren. Telefon: +43 (0)664/4445459

Rudolf

Rudolf

Rudolf Eggarter

Sie wollen etwas ganz Besonderes erleben? Dann machen Sie sich entlang der Kärntner Pilgerwege mit Lamas auf den Weg, denn diese helfen beim langsamen Gehen. Übergeben Sie Ihrem Begleittier ganz einfach das Gepäck und finden Sie im Gehen durch die reizvolle Landschaft Kärntens Ruhe und Kraft für die Herausforderungen des Alltags.
Telefon: +43 (0)650/6085500

Marc

Marc

Marc Horbal

Unser Weg im Alltag, wird durch die Erwartungen und den Druck der Gesellschaft oft dunkel oder steinig. Oft müssen wir aus(auf)brechen um wieder innerliches Licht zu erlangen. Denn die Menge des Lichts in uns, bestimmt die Klarheit unserer Sicht und die Qualität dessen, was wir betrachten.
Telefon: +43 (0)676/3564665.

Medien